werdau7.jpg

Herzlich willkommen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, liebe Bürger und Freunde unserer Stadt,

vergleichsweise ruhig sind wir, so mag man auf den ersten Blick meinen, ins neue Jahr gestartet. Hinter den Kulissen wurde jedoch, gleich an welcher Stelle, kräftig gearbeitet. Egal ob Vereine, Schulen, Unternehmen oder Stadtverwaltung, gemeinsam haben wir uns für 2016 eine Menge vorgenommen.

Besonders zeigt sich das in den vielen Festen und Veranstaltungen, die uns durch die nächsten Monate begleiten werden. Frühjahrsflohmarkt, StadtRadTour, das legendäre IFA-Oldtimertreffen oder das beliebte Internationale Kinderfest, für (fast) jeden Geschmack dürfte etwas dabei sein. Erstmals wird es auch einen Ostermarkt geben, der Blaulichttag findet zum dritten Mal statt. Dank Werdauer Waldlauf, Kober-Sport-Events und BeneFlitz dürften auch die Herzen von Hobby- und Profisportlern höher schlagen. Seien Sie dabei und genießen Sie die Vielfalt unserer Heimatstadt!

Stefan Czarnecki, Oberbürgermeister

Mit einer kleinen Pyramide, die die Sage der Stadt widerspiegelt, fing 2011 alles an. Es folgten ein kleiner und ein großer Werdau-Schwibbogen und zuletzt, anlässlich des großen Jubiläums der Marienkirche, der hinterleuchtete Weihnachtsstern. Jeder der individuellen Weihnachtsartikel war für sich eine wahre Erfolgsgeschichte, die viele Einwohner und Gäste der Stadt ins Herz geschlossen haben. Möglich gemacht hatten das vor allem die Initiativen des Leubnitzer Weihnachtslandes. Pünktlich zur Adventszeit 2015 bekommt die „Familie“ nun weiteren Zuwachs. Und das diesmal gleich doppelt. Denn sowohl die Werdauer Agentur Dahmen als auch die Diakonie-Werkstatt „Lebensbrücke“ in Langenhessen arbeiten an kleinen aber feinen Artikeln im spezifischen Werdau-Design.

Die Stadt Werdau erhält einen weiteren Förderbescheid über rund 467.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für den Ersatzneubau der Brücke Gabelsbergerstraße zur Verfügung gestellt.

Der Landkreis Zwickau hat einen weiteren Förderbescheid über rund 1,25 Millionen Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung der Brücke Poststraße in Werdau zur Verfügung gestellt.

vergleichsweise ruhig sind wir, so mag man auf den ersten Blick meinen, ins neue Jahr gestartet. Hinter den Kulissen wurde jedoch, gleich an welcher Stelle, kräftig gearbeitet. Egal ob Vereine, Schulen, Unternehmen oder Stadtverwaltung, gemeinsam haben wir uns für 2016 eine Menge vorgenommen.

Besonders zeigt sich das in den vielen Festen und Veranstaltungen, die uns durch die nächsten Monate begleiten werden. Frühjahrsflohmarkt, StadtRadTour, das legendäre IFA-Oldtimertreffen oder das beliebte Internationale Kinderfest, für (fast) jeden Geschmack dürfte etwas dabei sein. Erstmals wird es auch einen Ostermarkt geben, der Blaulichttag findet zum dritten Mal statt. Dank Werdauer Waldlauf, Kober-Sport-Events und BeneFlitz dürften auch die Herzen von Hobby- und Profisportlern höher schlagen. Seien Sie dabei und genießen Sie die Vielfalt unserer Heimatstadt!

Stefan Czarnecki, Oberbürgermeister

Mitwirkungspflicht des Vermieters bei der Anmeldung von Mietern wird bundesweit eingeführt

Mit dem Bundesmeldegesetz wird das Melderecht in Deutschland harmonisiert und fortentwickelt. Mit Inkrafttreten am 1. 11. 2015 wird es erstmals bundesweit einheitliche melderechtliche Vorschriften für alle Bürgerinnen und Bürger geben. Der meldepflichtigen Person wird zur Anmeldung des Wohnsitzes 2 Wochen Zeit gewährt. Im Zusammenhang mit der Anmeldung des Wohnsitzes muss dann unter anderem die Wohnungsgeberbestätigung vorgelegt werden.

Aktionstag im Stadt- und Dampfmaschinenmuseum

Zum Abschluss der diesjährigen Pleißenländer Art findet am Sonntag, dem 8. November 2015, von 10.00 bis 16.00 Uhr ein Aktionstag für alle Interessenten der Werdauer Stadtgeschichte statt. An diesem Tag liegt die umfangreiche Postkartensammlung des Museums für die Besucher zur Einsichtnahme bereit. Darüber hinaus werden auch historische Fotos und Pläne gezeigt.

Chursächsisches Salonorchester mit Operettengala am 8. November zu Gast in der Werdauer Stadthalle

Am 8. November, um 16.00 Uhr beginnt in der Werdauer Stadthalle „Pleißental“ die große Operettengala „Zauber der Operette“. Die Sopranistin Simone Ditt trägt gemeinsam mit dem Chursächsischen Salonorchester unter Leitung von Peter Kostadinov und Conférencier Georg Stahl die schönsten Melodien aus fast 100 Jahren Operettengeschichte vor und sorgt damit für heiteren Operettenzauber.

Rathaussaal Werdau lädt zu festlichem Konzert ein

Alle Jahre wieder kommen nicht nur das Christuskind, sondern auchMitglieder der Vogtland Philharmonie zum begehrten Weihnachtskonzert inden Rathaussaal Werdau. Am Mittwoch, den 2. Dezember, überreicht das„Freund-Quartett“ um 19.30 Uhr unterhaltsame Musikpräsente, um auf diebesinnliche Zeit einzustimmen. Die vier Musiker Stephan Freund (1. Violineund Moderation), Susanne Schwind (2. Violine), René Pinnow (Viola) undSigrid Störr (Violoncello) präsentieren dabei in ihrem Programm„Kammermusik und die Kindheit großer Komponisten“ oder „Wie wird manberühmt“, verschiedene Werke von Georg Friedrich Händel, JohannSebastian Bach, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig vanBeethoven, Franz Schubert und Arcangelo Corelli.

Anzeige

L(i)eben in Werdau | Appelt Mediendesign GmbH | hosted by Host Europe